Mittwoch, 2. Dezember 2015

Adventskalender - 2. Türchen



Bamako. Le Pont du Roi Fahd.



Ein Motorradfahrer in der Hauptstadt Malis. Ein vertrautes Bild auf Bamakos Straßen. Unzählige Zweiräder aus China-Produktionen bringen die Bewohner der Vororte über den Niger zu ihren Arbeitsstellen. Die Armut ist groß in diesem Land. Der Krieg im Norden kommt immer dichter. Das Volk hält die Köpfe hoch. Sie ringen um Würde in ihrer Welt, die von Armut, Krieg und Korruption geprägt ist. Ihre Kleidung wirkt symbolhaft für den Willen nicht aufzugeben. Aufrecht und voller Stolz auf das was er besitzt, fährt der kleine Arbeiter in die Stadt. Das Hemd gebügelt, das Jackett strahlend. Und der Wille, die weiße Jacke auch in dem rotstaubigen Smog sauber zu halten, ist so ungebrochen, wie der Traum, dass sein Land eines Tages eine Wende erfahren wird.


Kommentare:

  1. Ja leider, wie in so vielen Ländern.
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Und unsereins beklagt sich, weil der Drittwagen nicht mehr in die Garage passt und sechs Wochen bezahlter Urlaub zu wenig sind... verkehrte Welt, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt sehe ich auch einmal ein Bild aus Bamako, ohne rauchende Trümmerhaufen nach einem Anschlag, danke!
    Ich denke, dieser junge Mann gilt wohl als sehr wohlhabend mit Motorrad, Helm und weißer Jacke.
    Ein wirklich tolles Bild, dass einem einen interessanten Eindruck über diese Stadt vermittelt.
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen